Teilnahmebedingungen

VR-Spendenvoting 2023

Teilnahmebedingungen für das VR-Spendenvoting

 

§1 Gegenstand

 

1. Diese Teilnahmebedingungen regeln ausschließlich die Teilnahme an dem Wettbewerb „VR-Spendenvoting“ der VR-Bank Alb-Blau-Donau eG, Bahnhofstraße 15, 89584 Ehingen (nachfolgend bezeichnet als „Veranstalter“) durch die Vereine (nachfolgend bezeichnet als „Teilnehmer“) sowie die Erhebung und Nutzung der von den Teilnehmern und Votern erhobenen oder mitgeteilten Daten.

 

2. Mit der Teilnahme am Wettbewerb akzeptieren die Teilnehmer und Voter diese Teilnahmebedingungen.

 

§2 Teilnahme

 

1. Teilnahmeberechtigt ist jede geschäftsfähige Person mit Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz.

 

2. Teilnahmeberechtigt zur Projekteinreichung sind Vereine und Organisationen, die in einer aktiven Geschäftsbeziehung mit der VR-Bank Alb-Blau-Donau eG stehen, sich im Geschäftsgebiet der VR-Bank Alb-Blau-Donau eG befinden sowie zur Ausstellung von Zuwendungsbestätigungen berechtigt sind. Gefördert werden Anschaffungskosten des laufenden Jahres. Diese werden nachfolgend als „Teilnehmer“ bezeichnet.

 

3. Die Teilnehmer am Wettbewerb werden über die Kampagnenseite www.vrbankabd.de/voting und über die Social-Media Kanäle der VR-Bank Alb-Blau-Donau eG (Facebook und Instagram) veröffentlicht.

 

4. Pro Teilnehmer kann 1 Bewerbung eingereicht werden.

 

5. Bewerbungsschluss ist am 30. Oktober 2023.

 

6. Die Teilnahme am VR-Spendenvoting ist für Teilnehmer und Voter kostenlos.

 

§3 Ablauf der Abstimmung

 

Die Abstimmung startet am 6.11.2023 und endet am 12.11.2023.

 

Jede Person ist zur Abgabe einer Stimme berechtigt und kann über WhatsApp für seinen Verein voten indem er eine WhatsApp mit Nennung eines Vereins an die Nummer 07391 50050 sendet.

 

 

§4 Gewinne und Gewinnermittlung

 

1. Die Gewinnermittlung erfolgt nach Abschluss des Wettbewerbes und sorgfältiger Prüfung der eingegangenen Votes.

 

2. Unter allen Teilnehmern des VR-Spendenvotings werden folgende Preise vergeben:

 

Kategorie „Groß“:

 

  • 1. Platz: 2.000 Euro
  • 2. Platz: 1.500 Euro
  • 3. Platz: 1.000 Euro

 

Kategorie „Klein“:

 

  • 1. Platz: 750 Euro
  • 2. Platz: 500 Euro
  • 3. Platz: 250 Euro

 

Bei Stimmengleichheit werden die Beträge zu gleichen Teilen aufgeteilt.

 

§5 Nutzungsrechte, Freistellung und Verantwortlichkeit

 

Mit der Teilnahme an dem Wettbewerb garantiert der/die Teilnehmer(in), dass

 

1. er/sie von dem zur Verfügung gestellten Logo alleiniger Inhaber ist.

 

2. Sollten dennoch Dritte Ansprüche wegen Verletzung ihrer Rechte geltend machen, so stellt der/die Teilnehmer(in) den Veranstalter auf erstes Anfordern von allen Ansprüchen frei und zwar einschließlich der angemessenen Kosten der Rechtsverteidigung.

 

3. Übertragung von Nutzungsrechten zur wirtschaftlichen Verwertung. Die Teilnehmer erklären sich damit einverstanden, dass ihr Logo vom Veranstalter in Online- wie Offlinemedien (zum Beispiel im Printbereich) auch für wirtschaftliche Zwecke genutzt, verbreitet sowie auf sonstige Weise Dritten öffentlich zugänglich gemacht wird.

 

§6 Abwicklung

 

1. Eine Auszahlung des Gewinns in bar, in Sachwerten, dessen Tausch oder Übertragung auf andere Personen ist nicht möglich. Ein Teilnehmer kann auf den Gewinn verzichten. In diesem Fall rückt an seine Stelle – sofern möglich – der nächste Teilnehmer in der Gewinnerrangfolge nach. Die Übergabe der Gewinne wird individuell mit den Teilnehmern abgestimmt.

 

2. Die Teilnehmer werden zeitnah per E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse über die Gewinne benachrichtigt und um Bestätigung gebeten.

 

3. Meldet sich der Teilnehmer nach zweifacher Aufforderung nicht, kann der Gewinn auf einen anderen Teilnehmer übertragen werden. Ziffer 6.1 findet entsprechende Anwendung. Sollten die angegebenen Kontaktmöglichkeiten fehlerhaft sein (z.B. ungültige E-Mail-Adressen), ist der Veranstalter nicht verpflichtet, richtige Adressen auszuforschen. Die Nachteile, die sich aus der Angabe fehlerhafter Kontaktdaten ergeben, gehen zu Lasten der Teilnehmer.

 

4. Der Gewinn stellt einen geldwerten Vorteil im Sinne von § 8 EStG dar und ist Bestandteil des steuerpflichtigen Einkommens. Jeder Gewinner ist verpflichtet, sich der ordnungsgemäßen Abgabe zu versichern.

 

 

§7 Verfügbarkeit

 

1. Der Veranstalter weist darauf hin, dass die Verfügbarkeit und Funktion des Wettbewerbs nicht gewährleistet werden kann. Der Wettbewerb kann aufgrund von äußeren Umständen und Zwängen beendet werden, ohne dass hieraus Ansprüche der Teilnehmer gegenüber dem Veranstalter entstehen.

 

§8 Haftung

 

1. Den Veranstalter trifft keine Haftung bei

 

1. Fehlern bei der Übertragung von Daten

 

2. Diebstahl oder Zerstörung sowie unautorisiertem Zugang zu und Veränderungen an Teilnehmerdaten

 

3. technischen Störungen jeglicher Art

 

4. Beschädigungen des Computers/Smartphone eines Teilnehmers oder jeder anderen Person, die aufgrund der Teilnahme am Wettbewerb entstanden sind.

 

2. Der Veranstalter haftet unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht.

 

3. Vorbehaltlich Ziffern 8.1 haftet der Veranstalter für die leicht fahrlässige Verletzung von wesentlichen Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet, oder für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Wettbewerbs überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung die Vertragspartner regelmäßig vertrauen. In diesem Fall haftet der Veranstalter jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Der Veranstalter haftet nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten.

 

4. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für einen Mangel nach Übernahme von Beschaffenheitsgarantien, für die Beschaffenheit eines Produktes und bei arglistig verschwiegenen Mängeln. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

 

5. Soweit die Haftung des Veranstalters ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen des Veranstalters.

 

§9 Ausschluss von der Teilnahme

 

1. Bei einem Verstoß gegen diese Teilnahmebedingungen behält sich der Veranstalter das Recht vor, Teilnehmer vom Wettbewerb auszuschließen.

 

2. Weiterhin behält sich der Veranstalter das Recht vor, Teilnehmer auszuschließen, die sich unerlaubter Hilfsmittel bedienen oder sich anderweitig durch Manipulation Vorteile verschaffen (insbesondere Sammel- oder Mehrfachteilnahmen). Dies liegt vor, wenn zum Beispiel automatische Skripte, Hackertools, Bots, Trojaner oder Viren eingesetzt werden oder wenn ein Teilnehmer sich durch andere unerlaubte Mittel einen Vorteil verschafft. Gegebenenfalls können in diesen Fällen auch nachträglich Gewinne aberkannt und/ oder zurückgefordert werden.

 

 

 

§10 Vorzeitige Beendigung bzw. Abbruch des Wettbewerbs

 

1. Der Veranstalter ist berechtigt, den Wettbewerb vorzeitig abzubrechen, auszusetzen oder zu verändern, wenn unvorhergesehene, außerhalb des Einflussbereichs des Veranstalters liegende Umstände eintreten, die die ursprüngliche Durchführung erschweren oder für den Veranstalter unzumutbar machen. Hierzu gehören insbesondere, jedoch nicht abschließend, das nicht gestattete Eingreifen Dritter, technische Probleme mit Hard- oder Software, die außerhalb des Machtbereichs des Veranstalters liegen sowie Rechtsverletzungen, die im unmittelbaren Zusammenhang mit der Durchführung des Wettbewerbs stehen, hier insbesondere das manipulative Eingreifen in den Ablauf des Wettbewerbs.

 

§11 Datenschutzhinweise

 

1. Der Veranstalter erhebt und nutzt die Daten der Teilnehmer und Voter für den Zweck des durchzuführenden Wettbewerbs und für die Dauer der Abwicklung. Eine darüber hinausgehende Erhebung und Nutzung der Daten erfolgt nur, soweit die Teilnehmer und Voter darin einwilligen.

 

2. Folgende Daten werden von den Votern durch den Veranstalter erhoben und dienen der Gestaltung, Durchführung und Abwicklung des Wettbewerbs:

Handynummer, WhatsApp-Name

 

3. Ergänzend gelten die Datenschutzbestimmungen der VR-Bank Alb-Blau-Donau eG.

 

4. Auf schriftliche oder in Textform mitgeteilten Anforderung hin, können die Teilnehmer vom Veranstalter jederzeit Auskunft darüber verlangen, welche personenbezogenen Daten bei dem Veranstalter gespeichert sind, können deren Berichtigung sowie Löschung verlangen und Datennutzungseinwilligungen widerrufen. Bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung der personenbezogenen Daten, bei Auskünften, Berichtigung, Sperrung oder Löschung von Daten wendet sich der Teilnehmer bitte an unsere Datenschutzbeauftragte, E-Mail: datenschutz@vrbankabd.de. Der Widerruf ist an diese E-Mail-Adresse zu richten.

 

§12 Schlussbestimmungen

 

1. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

2. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des Internationalen Privatrechts und des ins Deutsche Recht übernommenen UN-Kaufrechts (CISG).

 

3. Sollten einzelne dieser Bestimmungen ungültig sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Bedingungen hiervon unberührt.

 

4. Dieser Wettbewerb findet über den Dienstleister WhatsApp statt. Er wird ausschließlich vom Veranstalter durchgeführt. WhatsApp steht zum VR-Spendenvoting in keinerlei Beziehung. Weder wird das Voting von WhatsApp unterstützt noch organisiert.

 

5. Mit der Teilnahme am VR-Spendenvoting akzeptieren Sie die Teilnahmebedingungen des Veranstalters.

 

Stand: 19.10.2023